Datentreuhänder

Wir stellen das nötige Know-How bereit, um eine datenschutzkonforme Verarbeitung sensibler Daten zu gewährleisten.

Als Datentreuhänder nehmen wir eine vermittelnde Tätigkeit zwischen Ihnen als Dienstleister und den betroffenen Personen wahr, um Ihnen die Verarbeitung sensibler Daten ohne Zuordnungsmöglichkeit zu der jeweiligen Person zu ermöglichen. Insbesondere im Rahmen der medizinischen Forschung stellt die Beauftragung eines Datentreuhänders ein gängiges Vorgehen dar, um Gesundheitsdaten unter Wahrung der Persönlichkeitsrechte der Patienten und Forschungsteilnehmer zu verarbeiten.

Hierbei ersetzen wir die Identität der betroffenen Personen mit einem Pseudonym, sodass nur uns als Datentreuhänder die personenscharfe Zuordnung der Daten möglich ist. Im Gegensatz zu anonymisierten Daten wird bei pseudonymisierten Daten der Personenbezug also nicht vollständig aufgehoben, sondern über eine Kennung vermittelt. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt beim Datenempfänger somit ohne Offenlegung von Identitäten, was entsprechend der Anforderungen der DS-GVO ein effektives Mittel zum Schutz der betroffenen Personen darstellt.

Wir stellen neben dem nötigen Know-How die erforderliche technische Ausstattung bereit, um eine datenschutzkonforme Pseudonymisierung und somit rechtmäßige Verarbeitung sensibler Daten zu gewährleisten. Nach Durchführung der pseudonymisierten Datenverarbeitung durch Ihren Dienstleister nehmen wir die erforderliche Entpseudonymisierung vor, um Ihnen die personenscharfe Auswertung und weitere Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu ermöglichen.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie aufgrund der besonderen Schutzbedürftigkeit der Daten eine Treuhänderschaft in Betracht ziehen.